Zur Person

 
Curriculum

  • geboren in Luzern
  • 2004: Kulturkommunikation und Kulturkritik, Zürcher Hochschule Winterthur.
  • 2003: Kulturmanagerin, SAWI Biel.
  • Mitarbeit in Museen, Galerien und Auktionshäusern in den USA (Guggenheim Museum, New York) und Europa (Sotheby’s, London; Collezione Peggy Guggenheim, Venedig; Hauswedell&Nolte, Hamburg).
  • Kunstgeschichte und Sprachstudium an den Universitäten Zürich, Genf und in London – Master of Arts M.A.

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Italienisch   

 
Bisherige Tätigkeiten

Das Erarbeiten und das Halten von Kunstvorträgen stehen jetzt im Mittelpunkt meiner Vermittlungstätigkeit.  Zuvor entwickelte ich in Zürich neben meiner Unterrichtstätigkeit auch Kunstausflüge, Kunst- und Architekturreisen, und früher stellte ich in Luzern in meiner Wohnung Kunst-Verkaufsausstellungen zusammen.

JOURNALISTISCHE ARBEITEN

 

KUNSTAUSFLÜGE

Die Kunstausflüge bestehen aus Stadtspaziergängen, Galerie- und Museumsbesuchen, spontanen Gesprächen mit Menschen vor Ort zur weiterführenden Information, und feinen Mittagessen an besonderen Orten. In kurzer Zeit entdecken wir die Schönheit unserer unbekannten Umgebung!  Die Zeit verfliegt!

Zürich und Umgebung

  • Zürich City – Altstadt vom Bürkliplatz bis zum Lindenhof
  • Zürich City – Das Grossmünster: Glasfenster von Giacometti und Polke
  • Zürich City – Das Fraumünster: Glasfenster von Giacometti und Chagall
  • Zürich City – Dada, das Cabaret Voltaire, die Spiegelgasse und das Odéon
  • Zürich City – Auf den Spuren der Giacomettis in Zürich
  • Zürich Museen – das Kunsthaus, Sammlung Bührle, das Landesmuseum,
    Museum für Gestaltung, Museum Rietberg, Haus Konstruktiv
  • Zürich Galerien – Aussersihl, Hubertus-Areal, Altstadt
  • Zürich West – Galerien, Museen und Architektur
  • Zürich Seefeld – Galerien, Museen und Architektur
  • Zürich Langstrasse – Galerien und Lifestyle
  • Zürich Hottingen / Dolder – Galerien, Museen, Malerei, Architektur
  • Zürich Rietberg – Enge Quartier, Wollishofen und das Museum Rietberg
  • Zürichsee – von Küsnacht bis zur Rosenstadt Rapperswil
  • Zürichsee – von Kilchberg bis zur Halbinsel Au

Ganze Schweiz

  • Aarau – Altstadt, Aargauer Kunsthaus, Schlossforum
  • Appenzell – der Ort, das Liner Museum und die Ziegelhütte
  • Ascona – Monte Verità , Museo Comunale, und Kirche mit Collegio del Papio
  • Baden – Stadt und Stiftung Langmatt
  • Basel – Altstadt, Museen, Neue Architektur, Fondation Beyeler
  • Bellinzona – Stadt, La Collegiata, Castelgrande, San Biagio, Villa dei Cedri
  • Bern – Stadt, Berner Münster, Kunstmuseum oder Kleezentrum
  • Brig – Stadt, Kirchen, Stockalper-Palast
  • Burgdorf – Franz Gertsch Museum, Lunginbühl Museum, Mötschwil
  • Chur – Stadt, Kathedrale, das Bündner Kunstmuseum, Rätisches Museum
  • Einsiedeln – Stiftskirche, Klosterbibliothek, Architekturbibliothek Oechslin
  • Engelberg – das Kloster, die Bibliothek und das Talmuseum
  • Fribourg – Stadt, Kathedrale, Espace Tinguely/St. Phalle, das Museum für Kunst und Geschichte
  • Genf – Altstadt, Musée d’Art et d’Histoire, Musée Rath, Mamco
  • Glarus und Näfels – Stadt, das Kunsthaus, Geschichte, Freuler Palast
  • La Chaux-de-Fonds – Stadt, Le Corbusier, Musée des Beaux-Arts
  • Langenthal – Stadt, Kunst-Museum, Design-Zentrum
  • Lausanne – Altstadt, Musée des Beaux-Arts und Fondation de l’Hermitage
  • Locarno – Altstadt, Kirchen, Casa Rusca Kunstmuseum
  • Lugano – Altstadt, LAC Lugano Arte e Cultura
  • Luzern – Altstadt, Stiftung Rosengart, Kunstmuseum, KKL
  • Luzern – Der Bilderhimmel von Hergiswald
  • Luzern – Schlösser um Luzern
  • Martigny – Ort und Fondation Gianadda
  • Neuchâtel – Altstadt, Musée d’Art, Centre Dürrenmatt
  • Schaffhausen – Altstadt, Hallen für Neue Kunst, Museum Allerheiligen, Munot
  • Sion – Stadt, Kathedrale, Kunstmuseum und Schlösser
  • Solothurn – Altstadt, Kathedrale, Kunstmuseum
  • Gallen – Altstadt, Kathedrale, Stiftsbibliothek, Textilmuseum, Kunstmuseum
  • Thun – Altstadt, Schloss, Kunstmuseum, Wocher-Panorama
  • Winterthur – Sammlung am Römerholz, Oskar Reinhart am Stadtgarten, Kunstmuseum, Gewerbemuseum, Fotomuseum

KUNST- und ARCHITEKTURREISEN

Die Kunst- und Architekturreisen dauern von zwei Tagen (Art Weekends), vier/fünf Tagen in Europa bis zu sieben Tagen in den USA. Ich biete eine abwechslungsreiche Mischung von verschiedenen Epochen (alt und neu), verschiedenen Kunstsparten (Malerei, Architektur, Design, Skulptur und Fotografie) und von Hintergrundwissen an. Eigene Führungen und Freizeit für Sie wechseln sich stimmig ab. Und natürlich wohnen und essen wir an ausgewählten Orten!  Damit die Reisen für Sie dicht, vielfältig und unvergesslich werden!

Schweiz
Artweekends

  • Ostschweiz – Stiftskirche und Bibliothek in St. Gallen, die Kartause Ittingen und das Kunsthaus Bregenz
  • Tessin – das Castelgrande in Bellinzona, die Stadt Locarno, und Mario Botta in Mogno und auf dem Monte Tamaro
  • Wallis – Brig mit Stockalper-Palast, Sierre mit Rilke, Sion mit Kunstmuseum
  • Graubünden – auf den Spuren von den Giacomettis, Segantini und Kirchner

Deutschland

  • Baden-Baden – die Burda Kunsthalle, Bäderstadt, Schwarzwald und Bühler-Höhe
  • Berlin – die Nationalgalerien, Potsdamerplatz, Reichstag, die ehemalige Mauer, Potsdam und Schloss Sanssouci
  • Der Bodensee – Konstanz und Meersburg, die Inseln Reichenau und Mainau, die Rokokokirche Birnau
  • Frankfurt, Mainz und Darmstadt – der Römer, Schirnhalle, Schaumainkai, Städel, Chagall in Mainz und die Mathildenhöhe in Darmstadt
  • Hamburg, Lübeck und Seebüll – die Kunsthalle, Bucerius-Forum, der Hafen, Hafen-City und St. Pauli, Binnen- und Aussenalster, Thomas Mann und Günter Grass in Lübeck, die Nolde Stiftung in Seebüll
  • Stuttgart – die Staatsgalerie Stuttgart, das Landesmuseum, das Museum der Stadt Stuttgart, die Innenstadt, Weissenhofsiedlung

Frankreich

  • Lyon – Unesco Weltkulturerbe, Textilkunst, Haute Cuisine, Traboules, Plan Lumière und Murs Peints
  • Paris – Louvre, Centre Pompidou, Musée Marmottan, Picasso, St. Germain und Marais
  • Strassburg – das Münster, Gerberviertel, Elsässisches Museum, Jean Arp und das Moderne Museum
  • Nizza, St. Paul de Vence, Antibes und Cannes – Matisse, Chagall, Picasso, Bonnard, Renoir und die Fondation Maeght

Italien

  • Bologna, Ferrara und Parma – Barock, d’Estes und die Farnese
  • Milano – der Dom, Leonardo, die Sforzas, die Brera und die Scala
  • Turin – Piazza San Carlo und Kaffeehäuser, Palazzo Reale und Madama, Architektur von Guarini und Juvarra, die Superga, Ägyptisches Museum, Galleria Sabauda, Mole Antonelliana, Lingotto Fiat und Castello di Rivoli
  • Venedig – Pza. San Marco, Basilica, Dogenpalast, Palazzi und Canale Grande, Accademia, Peggy Guggenheim Collection, Biennale und Giardini, Lido und Murano
  • Vicenza und Padua – die Villen Palladios in und um Vicenza und Giotto-Fresken in Padua

Österreich

  • Wien – die Habsburger, das Kunsthistorische Museum, der Jugendstil und die Sezession, Klimt, Schiele, Otto Wagner und Adolf Loos,  das Belvedere, Schloss Schönbrunn, MuMoK und MAK

Spanien

  • Barcelona – Gaudi, Picasso, Mirò, Dali in Figueras und Cadaques, Parque Güell, Montjuic, Mies van der Rohe, die Kathedrale, Palau, das zeitgenössische Museum, Ramblas und Schifffahrtsmuseum

USA

  • New York – die grossen Museen Metropolitan Museum, MOMA, Guggenheim und Whitney Museum; 5th Avenue, Soho, Chelsea, Midtown, Times Square, Carnegie Hall, Lincoln Center und Uptown

AUSSTELLUNGEN

Zwischen 1990 und 1994 habe ich in Luzern als private Galeristin zehn Ausstellungen organisiert und kuratiert.  Ich setzte meine Erfahrungen um, aus der vorhergehenden Mitarbeit bei internationalen Galerien und Auktionshäusern in den USA und in Europa (Sotheby’s, London, Edward Thorp Gallery, Soho, New York und Hauswedell&Nolte, Hamburg). Das Schwergewicht meines Interesses lag auf Werken des 20. Jahrhunderts:

  • auf dem deutschen Expressionismus
  • der klassischen Moderne und
  • Werken bis zur Gegenwart

Dabei konnte es sich um Gemälde, Arbeiten auf Papier (Aquarelle, Zeichnungen, Graphiken und Fotografien), Skulpturen und Objekte aus der Schweiz, Europa und den USA handeln.

Ausstellungen zwischen 1991 und 1994

  • 8.-11.9.1991
    DEUTSCHER EXPRESSIONISMUS – ARBEITEN AUF PAPIER
    von Corint, Feininger, Heckel, Kirchner, Kokoschka, Mueller, Nolde, Pechstein, Schmidt-Rottluff
    Ausstellung während der internationalen Musikfestwochen, Hotel Tivoli, Luzern
  • 12.1991-18.1.1992
    SCHWEIZER KÜNSTLER – ARBEITEN AUF PAPIER
    von Gottfried Honegger, Johannes Itten, Verena Loewensberg, Meret Oppenheim, Markus Raetz, Sonja Sekula, Philippe Schibig, Konrad Vetter
  • 2.-14.3.1992
    AMERIKANISCHE KÜNSTLER – ARBEITEN AUF PAPIER
    von Josef Albers, Alexander Calder, Christo, Edward Finnegan, Jeanne Hedstrom, Sol LeWitt, Robert Mangold, Robert Rauschenberg, Cy Twombly, Robert Wilson
  • 4.-2.Mai 1992
    DEUTSCHE UND ÖSTERREICHISCHE KÜNSTLER – ARBEITEN AUF PAPIER
    von Siefried Anzinger, Georg Baselitz, Bernd&Hilla Becher, Joseph Beuys, Per Kirkeby, Maria Lassnig, A.R Penck, Gerhard Richter, Günther Uecker, Franz Erhard Walther
  • 8.1992.-5.9.1992
    KÜNSTLER DES 20. JAHRHUNDERTS
    Albers, Calder, Delaunay, Giacometti, Marini, Moore, Schumacher u.a.
    Ausstellung während der internationalen Musikfestwochen, Hotel Tivoli, Luzern
  • 11.1993-30.1.1994
    AHNUNGEN UND VERFLECHTUNGEN
    Antonio Calderara, Lovis Corinth, Claudia DiGallo, Stefan Gritsch, Meret Oppenheim, Markus Raetz, Gerhard Richter, Philippe Schibig, Silvia Wehrli
    SONJA SEKULA (1918-1963)
    Gemälde und Arbeiten auf Papier
  • 5.1994-9.7.1994
    LA PRÉSENCE ILLUMINÉE – WERKE VON KÜNSTLERINNEN
    Ester Bättig, Sonia Delaunay, Trudi Demut, Erika Di Gallo, Jeanne Hedstrom, Theres Herzog-Hodel, Cornelia Hesse-Honegger, Candida Höfer, Verena Loewensberg, Meret Oppenheim, Iris von Roten, Marion Schärer, Sonja Sekula, Ilse Weber